×

Notruf: 112
Bereitschaftsdienst: 116 117

Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Ortenau Klinikum Unsere Notaufnahmen

Unsere Notaufnahmen im Überblick

Die Notaufnahmen am Ortenau Klinikum sind medizinische Einrichtungen für Notfälle, wenn Leib und Leben in Gefahr sind.

Hinweis: Die Behandlung von Beschwerden, die nicht lebensbedrohlich sind, werden im Krankenhaus von den Krankenkassen nicht bezahlt, das lässt der Gesetzgeber nicht zu. Deshalb wenden Sie sich in diesen Fällen an Ihren Haus- oder Facharzt bzw. an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Alle relevanten Telefonnummern finden Sie auf dieser Seite im blauen Textfeld unter „In allen anderen Fällen: Notfallpraxen“.

Netzwerk Ortenauer Notaufnahmen (NONA)

Um die Versorgung von Notfallpatienten im Ortenaukreis weiter zu verbessern, arbeiten die Notaufnahmen des Ortenau Klinikums eng zusammen. Dazu hat der Ausschuss für Kliniken und Gesundheit des Ortenaukreises im Februar 2019 die Einrichtung eines Netzwerks Ortenauer Notaufnahmen (NONA) beschlossen. Leiter dieses Netzwerkes ist Dr. Bernhard Gorißen. Leiter dieses Netzwerkes ist Dr. Bernhard Gorißen, Facharzt für Innere Medizin und Chefarzt der Zentralen Notaufnahme am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl.

Christian Keller
Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums

„Wir wollen unsere Notaufnahmen so aufstellen, dass die hohe medizinische und pflegerische Qualität der Notfallversorgung für die rund 430.000 Einwohner im Ortenaukreis sichergestellt und weiterentwickelt werden kann. Möglichst viele Notaufnahmen sollen die vorgegebenen Versorgungsstufen erreichen können“, betonte Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller. Dazu sei neben infrastrukturellen Maßnahmen vor allem auch eine engere Kooperation unabdingbar, die eine gleiche Arbeitsweise und Ausstattung sowie gegenseitige Unterstützung der Notaufnahmen fördern soll.